Freitag, 1. August 2014
weltweiser: Beratung - Messen - Völkerständigung - Schüleraustausch und andere Auslandsaufenthalte

Du befindest dich hier: weltweiser.de » Presse » Interview: Sprachreisen

Interview: Sprachreisen

Die Nutzung des folgenden Interviews durch Journalisten, Redakteure, Webmaster, Lehrer und andere Mittler ist erwünscht und kostenfrei, soweit die Texte im inhaltlichen Zusammenhang mit weltweiser, den JUBi-Messen bzw. den Publikationen des weltweiser Verlags verwendet werden.


Pressekontakt:
Jens Hirschfeld - Büro Bonn
Telefon: 0228 - 391 84 784 - Telefax: 0228 - 391 84 786
info@weltweiser.de - www.weltweiser.de


Sprachreisen: Drei Fragen an Annike Henrix

Annike Henrix ist Autorin des Handbuch Weltentdecker und leitet das weltweiser Büro in Aachen.


1. Woran erkennt man eine gute Organisation?

Auf dem deutschen Sprachreisemarkt agieren mehr als 150 Anbieter. Da fällt es schwer, die richtige Wahl zu treffen. Der Veranstalter sollte nicht zögern, mit Details wie Namen, Adresse, Ausstattung und Betreuungsstruktur der Sprachschule offen umzugehen und auf Wunsch Kontakte zu ehemaligen Teilnehmern herzustellen. Angaben zu den Unterrichtsinhalten, zu den Teilnehmerzahlen und Hinweise zur Qualifizierung des Lehrpersonals können erwartet werden. Eine Klassenstärke von 10 bis 12 Schülern und ein ausgeglichener Nationalitätenmix der Lernenden bieten optimale Voraussetzungen.


2. Welche Programmvarianten gibt es?

Sprachreisen können sich in Bezug auf folgende Aspekte unterscheiden: Unterrichtsform, Zusammensetzung des Kurses und Kursniveau, Lehrpersonal, Anzahl der Wochenstunden, Kursinhalte und Rahmenprogramm. Die „klassische“ Sprachreise beinhaltet drei bis vier Unterrichtstunden täglich, Hausaufgaben und Freizeitprogramm. Darüber hinaus werden Kurse mit deutlich mehr Unterrichtsstunden angeboten, beispielsweise Kurse, die auf das Abitur oder auf Englischsprachtests vorbereiten. Auch Sprachreisen, bei denen man zusätzlich z.B. Surfen, Golfen, Theater spielen oder Kochen lernt, können gebucht werden.


3. Mit welchen Kosten muss ich bei einer zweiwöchigen Sprachreise rechnen?

Eine Sprachreise kostet je nach Dauer, Zielland, Programmvariante und Unterbringungsart meist mehr
als Tausend Euro. Für eine „klassische“ Schülersprachreise nach England liegen die Programmkosten
(inkl. An- und Abreise, Unterkunft und Verpflegung) bei 1.200 bis 2.000 Euro für zwei Wochen.



Rückfragen bitte an:

 

Presse Auslandsaufenthalte

 

Ansprechpartner: Jens Hirschfeld

weltweiser - Büro Bonn

Telefon: 0228 - 391 847 85

E-Mail: hirschfeld@weltweiser.de

 

Für Rückfragen zu unseren Jugendbildungsmessen, Ratgebern und zum Thema Bildung im Ausland allgemein stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

JUBi - Jugendbildungsmesse
Die Jugendbildungsmesse JUBi ist eine der deutschlandweit größten Spezial-Messen zum Thema Bildung im Ausland.
Ratgeber

1. Das Handbuch Fernweh ist der umfangreichste Ratgeber zum Schüleraustausch. Es bietet neben vielen Insider-Tipps, Infos und Links auch Preis-Leistungs-Tabellen von High-School-Programmen für 18 Gastländer

2. Handbuch Weltentdecker. Der Ratgeber für Auslandsaufenthalte. Mit übersichtlichen Service-Tabellen für Au-Pair, Freiwilligendienste, Gastfamilie werden, Homestay, Jobs, Praktika, Schüleraustausch, Sprachreisen, Studium, Work and Travel

 

3. Handbuch Schulwelten. Der Ratgeber für Privatschulaufent-
halte weltweit. Mit übersichtlichen Service-Tabellen zu Privatschul-programmen in den Gastländern Großbritannien, Irland, USA, Kanada, Australien und Neuseeland.

High School Community
Mit über 180.000 Beiträgen ist die High School Community eine der größten deutschen Plattformen zum Thema Schüleraustausch.
Auslandsforum
Im Auslandsforum findet man allgemeine Informationen, aktuelle Angebote, Programmdetails und wichtige Termine zu Programmen wie Au-Pair, Freiwilligendiensten, Praktika, Schüleraustausch, Sprachreisen, Studieren im Ausland und Work and Travel.