Dienstag, 6. Dezember 2016
weltweiser: Beratung - Messen - Völkerständigung - Schüleraustausch und andere Auslandsaufenthalte

Du befindest dich hier: weltweiser.de » Auslandsjahr: News - Tipps - Infos

Auslandsjahr: News - Tipps - Infos

Schüleraustausch - High School - Gastfamilie werden
Sprachreisen - Au-Pair - Freiwilligendienste - Praktika
Work & Travel - Studium im Ausland - Auslandsjahr

 

Aktuelle Neuigkeiten und Hinweise rund um das Thema Auslandsaufenthalte.
Weitere Informationen findet man auch in unserem Newsletter.

 

 

08.11.2016  

Ratgeber für Auslandsaufenthalte

8. Auflage Handbuch Weltentdecker

 

 

13.10.2016  

Mit kulturweit ins Ausland

Start der Bewerbungsphase für Freiwilligendienste 2017

 

 

30.09.2016  

Australien reformiert „Backpacker-Steuer“
Am 1. Januar 2017 tritt neue Steuer-Reform in Kraft

Steuer Australien


21.09.2016  

Mehr staatliche Förderung für Schüleraustausch
Höheres Auslands-BAföG ab Herbst 2016

 

Auslands-Bafög


14.09.2016  

Schüleraustausch
Wie man ein Auslandsschuljahr plant

 

Wer das Schuljahr 2017/2018 im Ausland verbringen möchte, muss sich jetzt schon darum kümmern: mit der Schule sprechen, eine Austausch-Organisation auswählen, sich eventuell um ein Stipendium bemühen. Die USA, Kanada und Neuseeland zählen nach wie vor zu den beliebtesten Gastländern. >>> weiterlesen <<<


 

 

13.09.2016  

Das sichere Gefühl beim Schüleraustausch

Mit DocSofort weltweit deutsche Ärzte konsultieren


 

 

30.08.2016  

20 Jahre EFD: European Video Contest

Dreh deinen Film über das Leben in Europa

 

european video contest

 

08.08.2016  

Neuseeland: Stipendium für deutsche Masterstudenten

New Zealand World War Centennary Peace and Security Scholarship

 

01.08.2016  

Neue bpb-App

App-Tipp für Kultur und Bildung im In- und Ausland

 

Stubenhocker

 

20.07.2016  

Teilt eure Erfahrungen

Artikelwettbewerb bis Mitte August

 

Stubenhocker

 

28.06.2016  

Working Holiday Visum für Japan

Working Holiday Programm zwischen Österreich und Japan ab dem 1. Juli

 

Botschaft Japan

 

27.06.2016  

weltweiser proudly presents: Fernweh? JuBi!

Neuer Film über die JugendBildungsmesse JuBi jetzt online!

 

JuBi-Film

 

15.06.2016  

Deutsch-Russisches Jahr des Jugendaustauschs eröffnet:

Austauschjahr Deutschland und Russland: Zehn Jahre gemeinsam für Verständigung

 

Austauschjahr Deutschland Russland

 

07.06.2016  

Newsletter in neuem Gewand:

Tipps, Termine und ein Gewinnspiel

 

Newsletter

06.06.2016  

MAPS

Studie zur persönlichen Entwicklung von Austauschschülern

 

MAPS

03.06.2016  

"Dream NEW"!

Stipendien für NZ

 

New Zealand

23.05.2016  

Bewerbungsphase läuft:

DFH-Stipendien für USA, Kanada, England und Neuseeland

DFH Stipendien

 

 

02.05.2016  

„GrenzenOhneGrenzen“

Ein Kunst-Projekt der EuroPeers

 

Grenzen ohne Grenzen

 

02.05.2016  

Austausch in die USA: Jetzt auf PPP-Stipendien bewerben!

Vom 2. Mai bis zum 16. September läuft die Bewerbungsfrist für das Parlamentarische Patenschafts-Programm 2017

 

PPP Stipendien

 

 

28.04.2016  

Austria Working Holiday Scheme 2016/2017

Work & Travel für Österreicher: kia ora New Zealand!

 

Work and Travel Neuseeland

 

 

05.04.2016  

Nutzerfreundliches Rankingportal

U-Multirank vergleicht Hochschulen in mehr als 90 Ländern

 

U-Multirank

 

 

21.03.2016  

Daten, Fakten, Trends im Schüleraustausch

Aktuelle weltweiser-Studie erschienen

 

 

SChüleraustausch-Studie

 

 

04.03.2016  

MEET UP! Deutsch-Ukrainische JugendBegegnungen

Anträge können bis 15.03.2016 eingereicht werden

 

Meet up

 

 

26.02.2016  

ZEIT-Stiftung vergibt Stipendien für Auslandssemester
in den USA

Geisteswissenschaftler können ein bis zwei Semester profitieren

 

Zeit Stiftung

 

 

 

12.02.2016  

Reisestipendien der zis-Stiftung

Bewerbung noch bis 27.02.2016 möglich

 

Zis

 

 

 

01.02.2016  

Finanzierungsideen für Auslandsaufenthalte

Tipps zum Aufbau eines Spenderkreises

 

Eurodesk

 

 

27.01.2016  

Ratgeber Schüleraustausch


15. Auflage Handbuch Fernweh erhältlich

 

HBF

 

 

 

13.01.2016  

Kreative Kurzfilme über deutsch-russische Jugendbegegnungen gesucht

Reise nach Moskau zu gewinnen

 

DRJA

 

 

06.01.2016  

Inspiration für Weltentdecker

6. Ausgabe des „Stubenhocker“ erschienen

 

 

 Stubenhocker 2016

 

22.12.2015  

Neue Webseite des DAAD

Erfahrungsberichte Auslandsstudium

 

DAAD

 

 

23.11.2015  

ASA-Stipendienprogramm 2016

Bewerbungsphase gestartet

 

ASA-Programm

 

 

 

04.11.2015  

Freiwilligendienst kulturweit

kulturweit – neue Bewerbungsrunde gestartet

 

Kulturweit

 

 

 

12.10.2015  

Förderprogramm für internationale Jugendprojekte

Zusammen gegen Diskriminierung

 

EVZ

 

 

 

02.10.2015  

Europass-Quiz

Teste dein Wissen über die EU

 

Europass Logo

 

 

 

16.09.2015  

Juvenes Translatores

 

Übersetzungswettbewerb für 17-jährige

 

eu kommission

 

 

09.09.2015  

Europäischer Postkartenwettbewerb

 

Eurodesk organisiert Wettbewerb für junge kreative Menschen

 

Time to move

 

 

27.08.2015  

Helfer werden bei der EM 2016 in Frankreich

Deutsch-französisches Volunteer-Programm des DFJW

 

DFJW

 

 

21.08.2015  

Auslandsaufenthalte im Überblick

JugendBildungsmesse JuBi tourt wieder durch Deutschland

 

JugendBildungsmesse

 

 

17.08.2015  

Finanzierungs-Tipps fürs Auslandsstudium

Studenten berichten, wie sie ihre Erasmus-Aufenthalte bezahlt haben

 

Erasmus

 

 

12.08.2015  

Sportvereine für deutsch-türkischen Jugendaustausch gesucht

Berliner Partnerbörse bringt Jugendverbände zusammen

 

Deutsche Jugend in Europa

 

 

10.08.2015  

Förderung für Austausch in Mittel- und Osteuropa

Neue Stipendien der GFPS für Polen und Tschechien

 

GFPS

 

 

22.07.2015  

Artikelwettbewerb „Stubenhocker“

Dein Auslandsjahr – dein Erfahrungsbericht

 

Stubenhocker

 

 

14.07.2015  

Deutsch-Polnisch-Russisches Jugendforum in Moskau

Bewerbung bis zum 24. Juli 2015

 

Deutsch-Polnisch-Russisches Jugendforum

 

 

30.06.2015

 

 

 

Bayer-Stiftung fördert Auslandsaufenthalte von Studierenden und Azubis

Bewerbungen ab sofort bis zum 10. Juli 2015 online möglich

 

Bayer-Stiftung

 

 

24.06.2015  

Gastgeschenk fürs Austauschjahr

Deutsch-englisches Kochbuch zu gewinnen

 

Kitchen 2 Go

 

 

10.06.2015  

Deutsch-israelischer Schülerwettbewerb

Seminarteilnahme in Israel zu gewinnen

 

Deutsch-israelischer SChülerwettbewerb

 

 

26.05.2015  

Deutsch-Norwegisches Jugendforum

Bewerbung noch bis 31.05.2015 möglich

Deutsch-Norwegisches Jugendforum

 

 

13.05.2015  

DFH-Vollstipendien für einen Schulbesuch in
englischsprachigen Ländern

Ab 15. Mai für Schuljahr 2016/17 bewerben

 

DFH

 

 

08.05.2015  

USA-Stipendium des PPP

Bewerbung für Schuljahr 2016/17 ab jetzt offen

 

PPP

 

 

04.05.2015  

Als Azubi ins Ausland

Neue Website mit Tipps & Infos

 

Auslandspraktikum Azubis

 

 

30.04.2015  

Studienstipendien der Fulbright Kommission für die USA

Bewerbung noch bis 22. Juni 2015 möglich

 

Fulbright Studienstipendien USA

 

 

17.04.2015  

Europäische Jugendwoche 2015

Regionale Veranstaltungen in Deutschland

 

Jugend für Europa

 

 

30.03.2015  

Freiwilligendienst kulturweit

Neue Bewerbungsrunde startet

 

kulturweit

 

 

25.03.2015  

Bologna-Prozess

Deutsche Studenten weltweit am mobilsten

 

Bologna Prozess

 

 

11.03.2015  

weltweiser-Studie

Schüleraustausch - High School - Austauschjahr

 

Austauschschüler Geschlecht

 

 

06.03.2015  

Internationaler Jugendfreiwilligendienst

Neue Website des BMFSFJ

 

IJFD

 

 

04.03.2015  

Studienstiftung des deutschen Volkes

Stipendienprogramm „Metropolen in Osteuropa“

 

Studienstiftung Osteuropa

 

 

26.02.2015

 

Fulbright

 

Fulbright Diversity Initiative – bis 10. März bewerben!

 

Stipendium für 3-wöchiges Sommerstudienprogramm in den USA


Die Fulbright Kommission bietet für den Sommer 2015 ein Studienprogramm für Abiturienten und Studierende mit Migrationshintergrund an. Das 3-wöchige Programm an der Trinity University in San Antonio beginnt am 17. August und endet am 5. September 2015. Die Stipendiaten bekommen die Gelegenheit, das Leben und Studium an einer amerikanischen Campus-Hochschule kennenzulernen und verschiedene Seminare und Workshops zu Geschichte, Politik und Gesellschaft in den USA zu besuchen.


Die Stipendien der Fulbright-Kommission decken die Kosten für den Hin- und Rückflug ab/an Frankfurt, die Unterbringung und Verpflegung auf dem Hochschulcampus, die Kursgebühren sowie die Auslandskrankenversicherung.


Bis zum 10. März 2015 können sich Abiturienten und Studierende mit Migrationshintergrund für das Programm bewerben! Weitere Infos zu den Voraussetzungen und Bewerbungsunterlagen unter: http://www.fulbright.de/diversity/

 

 

 

16.02.2015  

EU-weite Studienfinanzierungsplattform gestartet

 

European Funding Guide

 

Die Plattform European Funding Guide bringt mehr als 12.000 Stipendienprogramme im Wert von 27 Milliarden Euro und Studierende in 16 EU-Ländern zusammen und bildet damit die größte EU-weite Studienfinanzierungsplattform für (angehende) Studierende in der EU.

 

Die Nutzung der Plattform ist kostenlos und einfach: Studierende legen ihren Lebenslauf mit wenigen Klicks an und anschließend gleicht eine Software in Echtzeit das Profil des Nutzers mit den hinterlegten Förderungen in der Datenbank ab. Jeder Nutzer erhält eine Auswahl an Programmen, die zum eigenen Lebenslauf passen. Finanzielle Förderung gibt es u.a. für den Lebensunterhalt, für ein Auslandssemester oder -praktikum, für einen Sprachkurs im Ausland oder für ein Forschungsprojekt. Weitere Infos und Link zur Plattform unter www.european-funding-guide.eu

 

European Funding Guide

 

 

 

02.02.2015  

zis-Reisestipendien für Schüler und Azubis

 

Bewerbung bis 01.03. verlängert

 

Reiseinteressierte junge Menschen zwischen 16 und 20 Jahren können sich ab sofort bei der zis Stiftung für Studienreisen um ein Reisestipendium in Höhe von 600 EUR für ein selbst geplantes Reiseprojekt bewerben. Nicht Noten und Schulabschlüsse, sondern Motivation und gut durchdachte Ideen zählen.

 

Mentoren und Workshops unterstützen bei den weiteren Planungen, etwa bei der Suche nach Kontaktpersonen oder Unterkünften. zis-Stiftung für Studienreisen ist gemeinnützig und wird u.a. gefördert von UNESCO, IJAB und der Studienstiftung des deutschen Volkes.

Weitere Infos unter http://www.zis-reisen.de

 

 

 

27.01.2014

 

 

Parlamentarisches Patenschafts-Programm

 

Zukunft des Parlamentarischen Patenschafts-Programms ungewiss

 

Online Petition zum Erhalt des PPP

 

Das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) fördert seit 1983 den Austausch von jungen Deutschen und Amerikanern und trägt somit maßgeblich zur Völkerverständigung und zum Ausbau der freundschaftlichen Beziehungen zwischen Deutschland und den USA bei.

 

Im Rahmen des PPP konnten bisher jährlich 285 deutsche Schüler/innen und 75 junge Berufstätige einen komplett geförderten einjährigen Aufenthalt in den USA erleben.

 

Aktuell wurden die Fördergelder des US Department of State für das PPP um 50% gekürzt und die Zukunft des Programms steht in Frage. Die Vereinigung ehemaliger PPP-Teilnehmer hat nun eine Online-Petition gestartet, um einer Kürzung oder mittelfristig kompletten Streichung des Programms entgegen zu wirken.

 

Die Petition und weitere Erläuterungen dazu findet man unter diesem Link: http://savecbyx.org/save-ppp/

 

 

 

23.01.2015

 

Handbuch Fernweh

 

Handbuch Fernweh

 

Die "Bibel" zum Schüleraustausch

 

Das Standardwerk Handbuch Fenrweh ist in der 14. Auflage erschienen: verlässlich, aktuell, mit vielen Insidertipps und Service-Tabellen von Austauschorganisationen zu insgesamt 18 verschiedenen Gastländern.

Dieses Buch ist empfehlenswert für alle, die während ihrer Schulzeit einen längerfristigen High-School-Besuch im Ausland planen:

 

Wie bewerbe ich mich? Welche Kosten kommen auf mich zu? Wie suche ich die für mich passende Austauschorganisation? Gibt es Stipendien, auf die ich mich bewerben kann? Dieses Fragen und viele weitere Themen werden im Handbuch Fernweh umfassend behandelt.

 

Wer einen Blick hinein werfen möchte, findet nähere Informationen unter www.weltweiser.de/ratgeber/handbuchfernweh.htm

 

 

 

13.01.2015

 

Stubenhocker Zeitung

 

Wenn Fremde zu Freunden werden

 

Neu erschienen: 5. Ausgabe der Zeitung
„Nix für Stubenhocker“


 

Zu Beginn eines Auslandsaufenthalts ist alles neu. Die Geräusche klingen fremdartig, das Essen schmeckt anders und man teilt den Alltag mit unbekannten Menschen. Doch nach einiger Zeit wird die Umgebung vertrauter und die anfangs fremden Menschen werden zu Freunden. So erging es auch den jungen Autoren der neu erschienenen Jahresausgabe 2015 der Zeitung „Nix für Stubenhocker – Die Zeitung für Auslandsaufenthalte“. In Erfahrungsberichten erzählen sie von ihren persönlichen Erlebnissen in der Ferne. Darüber hinaus bietet die Zeitung zukünftigen Weltenbummlern Anregungen, Tipps und nützliche Informationen zu verschiedenen Programmen. >>>weiter<<<

 

 

 

12.01.2015

 

 

 

Immer mehr Azubis sammeln Auslandserfahrung

 

Immer mehr Auszubildende in Deutschland nutzen das neue europäische Bildungsprogramm Erasmus+, um während der Ausbildung ins Ausland zu gehen. Nach Angaben der Nationalen Agentur im Bundesinstitut für Berufliche Bildung (BIBB) ist ihre Anzahl 2014 deutlich gestiegen.

 

Knapp 18.000 junge Menschen haben 2014 während ihrer Ausbildung einen Auslandsaufenthalt in einem der 33 am Programm teilnehmenden europäischen Staaten durchgeführt. Dies sind 2.000 beziehungsweise 12,5 Prozent mehr als im Vorjahr. Spitzenreiter unter den Bundesländern ist Nordrhein-Westfalen mit knapp 4.300 Stipendiaten, gefolgt von Bayern mit rund 2.800 bewilligten Stipendien. Damit setzt sich der starke Anstieg der Auslandsaufenthalte in der Berufsbildung auch im Jahr 2014 fort.

 

Weiter: www.bmbf.de

 

 

 

06.01.2015  

Kindergeld bei Auslandsstudium

 

Der Wohnsitz in der Heimat ist entscheidend

 

Bei einem mehrjährigen Auslandsaufenthalt zum Zwecke einer Berufsausbildung / eines Studiums wir nur unter bestimmten Bedingungen Kindergeld weitergezahlt. Entscheidend sind die so genannten ausbildungsfreien Zeiten, die überwiegend in Deutschland in der Wohnung der Eltern verbracht werden müssen. Kurzzeitige Besuche der Heimat von wenigen Wochen pro Jahr reichen dabei nicht aus.

 

Ein aktuelles Urteil vom 25.09.2014, veröffentlicht am 23.12.2014, gibt nähere Einblicke in die Hintergründe: www.haufe.de

 

 

 

 

weltweiser

 

 

02.12.2014

 

 

 

Auszubildende und Berufsschüler/innen aufgepasst:

 

Bundeswettbewerb Fremdsprachen

 

In der Kategorie "Team Beruf" des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen können Auszubildende und Berufsschüler zeigen, dass sie fit sind für internationale Herausforderungen. Auf Englisch oder in einer anderen wichtigen Wirtschaftssprache können sie Videofilme, Hörspiele, Radiosendungen oder Multimediapräsentationen einreichen. Anmeldeschluss ist der 28. Februar 2015. Die besten Teams werden mit Geldpreisen ausgezeichnet und haben beim Azubiturnier eine weitere Gewinnchance.

 

Weitere Infos unter www.bundeswettbewerb-fremdsprachen.de

 

 

 

28.11.2014

 

asa

 

Bewerbungsstart für das ASA-Programm 2015

 

Ab sofort können sich junge Menschen zwischen 21 und 30 Jahren für das ASA-Programm 2015 bewerben. Das entwicklungspolitische Lernprogramm bietet eine einzigartige Kombination von interaktiven Seminaren, internationaler Erfahrung in Afrika, Asien, Lateinamerika oder Südosteuropa und kreativen Aktionen für mehr Engagement.

 

Im Mittelpunkt steht der Erwerb von Wissen über globale Zusammenhänge und Kompetenzen für ein nachhaltiges Handeln in einer vernetzten Welt. Das ASA-Programm steht fast allen Berufszweigen und Studienrichtungen offen. Es werden rund 280 Stipendien vergeben. Bewerbungen sind bis zum 10. Januar 2015 möglich.

 

Weitere Infos unter www.asa-programm.de

 

 


25.11.2014  

10. History-Award 2015


Schülerwettbewerb „Regional, global, digital – Wo ist deine Heimat?“

 

Was bedeutet Heimat? Welche Rolle spielen Globalisierung und Digitalisierung bei dem Thema? Diesen und weiteren Fragen können Schüler beim History-Award 2015 nachgehen. Zum 10. Jubiläum veranstaltet der Geschichtssender HISTORY den Schülerwettbewerb unter dem Thema „Regional, global, digital – Wo ist deine Heimat?“ Auf diese Weise möchte der Veranstalter junge Menschen anregen, sich kreativ mit Geschichte auseinandersetzen und ihnen verdeutlichen, wie Geschichte täglich geschrieben wird. Die Teilnehmer können dabei auf vielfältige Weise an das Thema herangehen.


Schulklassen, Schülergruppen und einzelne Schüler können noch bis zum 28. Februar 2015 das Anmeldeformular für den Wettbewerb einsenden. Die Beiträge müssen bis zum 24. April 2015 eingeschickt werden.

 

Weitere Infos zum Wettbewerb:
http://www.history-award.de

 

 

 

19.11.2014  

Internationale Auslandsaufenthalte

 

LMU München startet angebots- und nachfrageseitige Umfrage

 

Immer mehr junge Menschen sind daran interessiert, für einen längeren Zeitraum ins Ausland zu gehen - als Freiwillige, Work & Traveller, Au-Pairs, Praktikanten, Sprachschüler usw.

 

Das vom Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben geförderte Projekt „Internationale Auslandsaufenthalte junger Menschen – eine angebots- und nachfrageseitige Analyse“ zielt darauf ab, einen Überblick über die verschiedenen Anbieter auf dem deutschen Markt für Auslandsaufenthalte Jugendlicher zu gewinnen und Unterschiede, bspw. bezüglich der Vorbereitung und Begleitung der Jugendlichen, herauszuarbeiten.

 

Weitere Infos unter www.geographie.uni-muenchen.de

Link zur Umfrage: ww2.unipark.de

 

 

 

05.11.2014

 

 

 

Deutsch-türkische Schüleraustauschprojekte

 

Förderung der Robert Bosch Stiftung

 

Mit der Ausschreibung „Willkommen Türkei! Hoşgeldin Almanya! Deutsch-türkische Schüleraustauschprojekte“ richtet sich die Robert Bosch Stiftung an deutsche und türkische Schulen, die ihren Schülern ermöglichen möchten, durch Besuch und Gegenbesuch das jeweils andere Land kennenzulernen und neue Kontakte zu knüpfen. In der Begegnung sollen deutsche und türkische Schüler gemeinsam ein Projekt gestalten.

 

Intensive Vor- und Nachbereitung sind Voraussetzung. Dazu müssen jeweils eine deutsche und eine türkische Schule partnerschaftlich zusammen-arbeiten. Die deutschen Projektpartner können ab sofort für sich und die türkischen Partner Anträge einreichen. Die Anträge werden von einem Auswahlkomitee ergebnisoffen geprüft: Die besten Projektideen erhalten eine Förderung.

 

Weitere Infos und Antragsformulare unter www.bosch-stiftung.de

 

 

 

29.10.2014

 

kulturweit

 

Freiwilligendienst kulturweit

 

Am 31. Oktober beginnt Bewerbungsrunde

 

Am 31. Oktober beginnt die nächste Bewerbungsrunde für einen Freiwilligendienst mit »kulturweit«. Junge Menschen zwischen 18 und 26 Jahren, die sich ab September 2015 in der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik engagieren wollen, können sich bis zum 2. Dezember online unter www.kulturweit.de für ein Freiwilliges Soziales Jahr im Ausland bewerben. Für sechs oder zwölf Monate können Freiwillige in den Einrichtungen der »kulturweit«-Partner weltweit in über 50 Ländern aktiv werden.

 

Der internationale Freiwilligendienst »kulturweit« ist ein Projekt der Deutschen UNESCO-Kommission und wird in Kooperation mit dem Auswärtigen Amt durchgeführt.

 

 

 

15.10.2014

 

YETF

 

Youth Education & Travel Fairs

 

Neue Messetermine 2015

 

Nach einem bisher sehr erfolgreichen Messejahr 2014 stehen nun auch die ersten Termine der Youth Education & Travel Fairs für 2015 fest. Als neuen Standort freuen wir uns besonders auf Utrecht (NL) am 28. März. In folgenden Städten ist die internationale Schwester der JuBi zwischen Januar und Mai 2015 zu Gast: 


24.01.2015: Wien, Österreich
07.02.2015: Bozen, Italien
07.03.2015: Salzburg, Österreich
28.03.2015: Utrecht, Niederlande
09.05.2015: Linz, Österreich

 

Die Termine für das 2. Halbjahr 2015 folgen in Kürze.

 

Weitere Infos rund um die Youth Education & Travel Fairs unter

www.youth-education-travel-fair.com

 

 

 

09.10.2014

 

Handbuch Weltentdecker

 

Auslandsaufenthalte von A bis Z

 

6. Auflage des Handbuch Weltentdecker erschienen

 

Als Wegweiser in die Ferne nimmt das Handbuch Weltentdecker interessierte Schüler, Schulabgänger, Azubis und Eltern an die Hand und beschreibt alle gängigen Wege ins Ausland. Von von A wie Au-Pair über F wie Freiwilligendienste bis hin zu W wie Work & Travel hält der Ratgeber neben detaillierten und aktuellen Infos viele praktische Tipps für die Planung des Auslandsaufenthalts bereit. Übersichtliche Servicetabellen helfen bei der Auswahl der passenden Organisation. Damit der Traum vom Ausland nicht von der Größe des Geldbeutels abhängt, bietet der Ratgeber zudem eine umfassende Zusammenstellung von Stipendien und Förderprogrammen. www.handbuchweltentdecker.de

 

Der Ratgeber für Auslandsaufenthalte kann für € 14,80 im deutschen Buchhandel oder direkt bei weltweiser per Online-Formular oder telefonisch bestellt bestellt werden. Versandkosten entstehen keine.

 

 

 

01.10.2014  

Vereinbarkeit von G8-Abitur und Auslandsjahr

 

Ein aktueller Bericht der Zeitung "DIE WELT" beleuchtet Schwierigkeiten aber auch Chancen, die der längerfristige Schüleraustausch G8-er Schülern bietet. Die Einführung des Abiturs nach 12 Jahren hat Schüler und Eltern verunsichert: Die Stufe 11 gehört nun bereits zur Qualifikationsphase. Wer sich das Auslandsjahr anrechnen und in zwölf Jahren fertig werden möchte, muss deshalb schon im 10. Schuljahr gehen. Einige fühlen sich dafür noch zu jung und bangen um den Anschluss an die Stufe 11 nach ihrer Rückkehr.

 

Eine durchaus überlegenswerte Alternative ist jedoch das Einschieben eines zusätzlichen Jahres in die Schullaufbahn nach der Stufe 10, um stressfrei im Anschluss das Abitur machen zu können.

 

Ein Auslandsjahr während der Schulzeit ist eine Bereicherung in vielerlei Hinsicht. Wer die Möglichkeit hat, sollte diese trotz - oder sogar gerade wegen G8 - nutzen. >>> weiter zum Artikel <<<

 

 

19.09.2014  

Musik und Sprache Frankreichs

 

Schülerwettbewerb

 

FrancoMusiques, der Schülerwettbewerb des Cornelsen Verlags, der Französischen Botschaft und des bureauexport wird in diesem Jahr bereits zum achten Mal ausgeschrieben. FrancoMusiques begeistert deutsche Schülerinnen und Schüler nachhaltig für die Musik und Sprache Frankreichs.

 

Schulklassen sind aufgerufen, ein eigenes Lied in französischer Sprache zu komponieren, zu schreiben und zu singen. Am Wettbewerb teilnehmen können Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrerinnen und Lehrern (auch Referendare/Referendarinnen) aller allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen (Sekundarstufen I und II) in Deutschland. >>>weiter<<<

 

 

03.09.2014

 

 

 

WELTBÜRGER-Stipendien

 

Stipendien für junge Fernwehreisende

 

Aktuelle WELTBÜRGER-Stipendien für das Programmjahr 2015/16 online

 

Ein Land nicht nur als Tourist zu bereisen, sondern in eine fremde Kultur einzutauchen, internationale Freundschaften zu knüpfen und sich einzubringen, ist der Wunsch vieler Jugendlicher und junger Erwachsener. Grundsätzlich steht ihnen die ganze Welt offen – sofern sie das nötige „Kleingeld“ mitbringen, da je nach Programmart Kosten in Höhe von  mehreren Tausend Euro anfallen können.  

 

Um dennoch möglichst vielen jungen Fernwehreisenden ihren Traum vom Ausland zu ermöglichen, schreiben deutsche Austauschorganisationen, Unternehmen und der unabhängige Bildungsberatungsdienst weltweiser Jahr für Jahr WELTBÜRGER-Stipendien aus. Seit dem Programmjahr 2010/11 wurden WELTBÜRGER-Stipendien im Gesamtwert von über 480.000 Euro ausgeschrieben. Für 2015/16 können sich interessierte Jugendliche bereits auf der Homepage über die aktuellen Stipendien informieren.

 

 

 

25.08.2014  

DAAD veröffentlicht Erasmus-Jahresbericht 2013

 

Studienaufenthalte mit Erasmus auf Rekordniveau

 

Immer mehr deutsche Studierende zieht es im Rahmen des europäischen Austauschprogramms Erasmus ins Ausland - insgesamt 28.887 im Berichtsjahr 2012/13. Die beliebtesten Zielländer für Auslandssemester waren Spanien, Frankreich und Großbritannien. Auch die Türkei gewann als Zielland mehr Bedeutung. Daneben profitierten auch 6.000 studentische Praktikanten aus deutschen Hochschulen von der Erasmus-Förderung.

 

Mit einer Gesamtsumme von 34.891 geförderten Erasmus-Studierenden liegt Deutschland mit an der Spitze der Entsendeländer in Europa. Der komplette Jahresbericht des DAAD ist abrufbar unter www.eu.daad.de

 

 

 

19.08.2014  

Ungeregelte Freiwilligendienste

 

Anspruch auf Kindergeld unsicher

 

Wer nach dem Abitur einen ungeregelten, nicht geförderten Freiwilligendienst absolviert, sei nicht automatisch berechtigt, weiterhin Kindergeld zu beziehen, so ein Urteil des Bundesfinanzhofs.

 

Einer der Gründe liege darin, dass es sich bei einem Freiwilligendienst nicht grundsätzlich um eine Berufsausbildung handele. Die Dienste würden in der Regel nicht auf einen konkret angestrebten Beruf vorbereiten, sondern dienten der Erlangung sozialer Kompetenzen und der Stärkung des Verantwortungsbewusstseins für das Gemeinwohl.

>>>weiter<<<

 

 

 

07.08.2014  

Austauschjahr stärkt Selbstbewusstsein

 

Studie zu Auslandsaufenthalten

 

Wissenschaftler und Psychologen der Universität Münster haben durch eine aktuelle Studie herausgefunden, dass sich ein Austauschjahr positiv auf das Selbstwertgefühl von Schülern auswirkt. Befragt wurden mehr als 800 Austauschschüler im Alter von durchschnittlich 16 Jahren, die mit einer Gruppe von rund 700 Schülern verglichen wurden, die an keinem Austausch teilgenommen hatten.

 

Die Austauschschüler sahen sich nach ihrem Aufenthalt in einem positiveren Licht als vorher. Im Gegensatz dazu war bei den Daheim-
gebliebenen keine Selbstwertveränderung zu beobachten. Nähere Informationen zur Studie sind über folgenden Link abrufbar:

www.uni-muenster.de

 

 

 

28.07.2014  

Für Sprachbegeisterte und Kreative: Bundeswettbewerb Fremdsprachen

 

Anmeldung für Schüler bis zum 6. Oktober 2014 möglich

 

Sprachbegeisterte Schülerinnen und Schüler der Klassen 6 bis 13 können ihr Wissen und ihre Kreativität im Bundeswettbewerb Fremdsprachen unter Beweis stellen. Die Teilnahme ist derzeit einzeln (Klasse 8 – 13) oder im Team (Klasse 6 – 9) möglich.

 

In der Kategorie SOLO werden mündliche und schriftliche Aufgaben in einer selbst gewählten Fremdsprache gelöst – ab Klasse 10 sind zwei bis maximal vier Sprachen verpflichtend. Von TEAMs werden kreative Beiträge, z.B. in Form von Filmen, Theaterstücken oder Podcasts erwartet. Auf die Gewinner warten Stipendien, Sprachreisen oder Geldpreise. Details gibt es hier: www.bundeswettbewerb-fremdsprachen.de

 

 

 

24.07.2014

 

JuBi Beratung

 

Presseinfo: Erst Weltmeister, bald Weltentdecker

 

Auf Deutschland-Tour mit der JugendBildungsmesse

 

Vor wenigen Wochen noch feierte ganz Deutschland den Weltmeistertitel in Brasilien, darunter auch viele Jugendliche. So international und bunt die WM am Zuckerhut war, so vielfältig sind auch die Sehnsüchte junger Weltentdecker: Plötzlich ist da ein Gedanke. Die Vorstellung, hinaus in die Welt zu ziehen, neue Menschen, eine andere Kultur kennenzulernen, verursacht ein Kribbeln im Bauch. Dann kommen die Fragen: Wohin soll es gehen? Wie lange? Was für Möglichkeiten gibt es überhaupt und welches Programm ist das passende für mich? Für all diese Themen rund um den Traum vom Auslandsaufenthalt bietet die JuBi – Die JugendBildungsmesse erste Orientierung. Von August bis November 2014 ist das Messe-Team vom unabhängigen Bildungsberatungsdienst weltweiser wieder bundesweit unterwegs. Der Eintritt ist frei! >>>weiter<<<

 

 

 

21.07.2014

 

 

JugendBildungsmesse Infos

 

Neues Portal zur JugendBildungsmesse JuBi

 

Messe-Infos und Auslands-Tipps auf jugendbildungsmesse.de

 

Wann findet die nächste JugendBildungsmesse in meiner Nähe statt? Wie kann ich meinen Schüleraustausch finanzieren? Ist ein Auslandspraktikum das passende Programm für mich? Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um Au-Pair zu werden?

 

Diese und weitere Fragen werden auf der neuen Website jugendbildungsmesse.de beantwortet. Neben Terminen und Informationen zur JuBi enthält das Portal hilfreiche Tipps zur Wahl des passenden Auslandsprogramms, Finanzierungsmöglichkeiten, Austauschprogrammen der Bundesländer und vieles mehr. Schaut mal vorbei: www.jugendbildungsmesse.de

 

 

 

11.07.2014

 

Jugendbegegnung

 

Förderprogramm ewoca für Jugendeinrichtungen aus NRW

 

Bewerbung jetzt möglich

 

Die Stiftung Mercator hat entschieden, das ewoca³-Programm auch in den Jahren 2015 bis 2017 zu fördern. Damit können in diesem Zeitraum insgesamt 36 europäische Jugendbegegnungen über den Kontinent verteilt stattfinden. Gefördert werden trilaterale Workcamps mit jeweils 15.000 Euro pro Jahr. Bewerbungsschluss ist der 1. September 2014.

 

Für das Förderprogramm ewoca³ der Jahre 2015 bis 2017 können sich Institutionen der Jugendarbeit von Städten, Gemeinden, Kirchen und freien Trägern aus NRW zusammen mit zwei europäischen Partnern bewerben. Weitergehende Informationen finden sich unter www.ewoca.org

 

 

 

09.07.2014  

Internationaler Jugendfreiwilligendienst

 

Liste der Entsendeorganisationen online

 

Wer ab Sommer 2015 einen finanziell geförderten Freiwilligendienst, z.B. einen IJFD, absolvieren möchte, der ist gut beraten, sich schon jetzt bei den Entsendeorganisationen nach Projekten, Bewerbungsdealines etc. zu erkundigen. Die aktuelle Liste der Entsendeorganisationen des Internationalen Jugendfreiwilligendienstes ist online abrufbar: >>>weiter<<<

 

 

 

04.07.2014

 

kulturweit

 

Freiwilligendienst Kulturweit

 

Zusätzliche Plätze verfügbar

 

Zum fünften Geburtstag des Freiwilligendienstes werden zusätzliche Plätze zur Verfügung gestellt: Wer ab dem 18. August 2014 ein Freiwilliges Soziales Jahr im Ausland mit »kulturweit« absolvieren möchte, hat jetzt bis zum 20. Juli die Chance, sich zu bewerben. >>>weiter<<<

 

 

 

25.06.2014

 

Beratung Auslandsaufenthalte

 

 

 

DAAD-Newsletter


"Besser unterwegs mit weltweiser"

 

Als Schüler oder Student ins Ausland – das erfordert einiges an Organisation und Vorbereitung. Wer sich im Dschungel von Programmen, Anbietern und Gastländern nicht verlaufen will, bekommt von "weltweiser" einen Kompass an die Hand: Der unabhängige Bildungsberatungsdienst und Verlag informiert über Auslandsaufenthalte und internationale Bildungsangebote, unter anderem mit der Jugendbildungsmesse JuBi. >>>weiter<<<

 

18. Juni 2014  

Schüleraustausch-Filme im WDR

 

Programmtipp

 

Teil 1: "Mit der Schultasche in die Welt. Von den Anfängen des
Schüleraustauschs"
Freitag, 20.06. um 23.15 Uhr

 

Teil 2: "Mit der Schultasche in die Welt. Erfahrungen auf allen Kontinenten." Freitag, 27.06. um 23.15 Uhr

 

von Bernhard Pfletschinger und Anne Kremer;
Redaktion: Beate Schlanstein. Je 45 Minuten

 

Teile des Films wurden auf der JugendBildungsmesse gedreht.

 

 

 

04. Juni 2014

 

Gastgeschenk Schüleraustausch

 

Gastgeschenke für den Schüleraustausch

 

Ideen-Liste mit vielen Anregungen

 

Bald ist es so weit: Die letzten Vorbereitungen für euren Auslandsaufenthalt sind getroffen, erste Kontakte zum Gastland sind geknüpft, die Ausreise steht kurz bevor - doch dann stellt sich die Frage: Was kann ich eigentlich als Gastgeschenk mitbringen? Worüber würde sich meine Gastfamilie besonders freuen? Die Geschmäcker sind bekanntlich verschieden und es ist nicht immer leicht, ins Schwarze zu treffen. Wir haben eine Ideen-Liste zusammengestellt, die viele Anregung liefert:
>>> weiter<<<

 

 

 

28. Mai 2014

 

WELTBÜRGER-Stipendien

 

Stipendien Schüleraustausch, HighSchool, Sprachreisen & Co.

 

Aktuelle WELTBÜRGER-Stipendien online

 

Die WELTBÜRGER-Stipendien richten sich an Jugendliche und junge Erwachsene. Grundsätzlich gilt, dass neben dem persönlichen Engagement in den Bereichen Soziales, Kultur, Wissen, Innovation, Sport, Musik, Kunst oder Journalismus nicht zuletzt auch die finanziellen Möglichkeiten der Bewerber/innen bei der Stipendienvergabe berücksichtigt werden. Da die Stiftungsorganisationen für die Auswahl und Vergabe der Stipendien verantwortlich zeichnen, unterscheiden sich die Verfahren und Fristen der einzelnen WELTBÜRGER-Stipendien voneinander.

 

Die Ausschreibungen für das Programmjahr 2015/16 sind online und werden laufend aktualisiert unter www.weltbuerger.stipendien.de. Bewerben lohnt sich!

 

 

22. Mai 2014

 

Parlamentarisches Patenschafts-Programm

 

Parlamentarisches Patenschafts-Programm

 

Bewerbung möglich!

 

Das Parlamentarische Patenschafts-Programm wurde 1983 ins Leben gerufen und bietet Jahr für Jahr 285 Schüler/innen sowie 75 jungen Berufstätigen die Möglichkeit, mit einem Stipendium des Deutschen Bundestages ein Austauschjahr in den USA zu verbringen. Das PPP ist ein gemeinsames Programm des Deutschen Bundestages und des US-Congress.

 

Zwischen dem 12. Mai und dem 12. September 2014 können sich Schüler/innen sowie junge Berufstätige/Azubis für die Teilnahme am PPP ab Sommer 2015 bewerben. www.bundestag.de

 

 

 

19. Mai 2014

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Passende Universität gesucht?

 

U-Multirank bietet Vergleichsmöglichkeit

 

Das Such- und Vergleichsportal U-Multirank enthält Profile von Universitäten weltweit. Anhand bestimmter Suchkriterien lassen sich Universitäten u.a. nach Fächerangebot, Größe, Zahl der Studierenden sowie Schwerpunkten in Lehre und Forschung vergleichen und individuelle Rankings erstellen.

 

Das Portal wird zukünftig noch um neue Suchkriterien erweitert, um die Ergebnisse weiter zu verfeinern. www.umultirank.org

 

U-Multirank

 

 

07. Mai 2014

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Aktuelles aus der Internationalen Jugendarbeit"

 

Fachtag, 9. Mai 2014

 

Der Fachtag "Aktuelles aus der Internationalen Jugendarbeit" ist eine Kooperationsveranstaltung der Träger im Netzwerk "Hessen total international" und Teil der bundesweiten Launchingtour des EU-Programms Erasmus+ JUGEND IN AKTION.

 

Weitere Infos zu "Hessen total international" und der gleichnamigen
Jugend-Info-Börse am 29. November 2014 in Wiesbaden finden
Interessierte auf www.hessen-total-international.de.

 

 

30. April 2014

 

erasmus plus

 

 

 

 

 

 

 

Erasmus+ Programmleitfaden

 

Jetzt auch auf Deutsch erhältlich

Erasmus+ ist das Programm für Bildung, Jugend und Sport der Europäischen Union. In Erasmus+ werden die bisherigen EU-Programme für lebenslanges Lernen, Jugend und Sport sowie die europäischen Kooperationsprogramme im Hochschulbereich zusammengefasst. 

 

Interessierte am Programm Erasmus+ können sich anhand des Programmleitfadens umfassend über das Programm und seine Ziele informieren. Bisher stand das Dokument nur auf Englisch zur Verfügung. Die Europäische Kommission hat jetzt auch eine Version auf Deutsch veröffentlicht. Link zum PDF

 

 

22. April 2014

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Austria Working Holiday Scheme 2014/2015

 

Work & Travel Visa in Neuseeland für junge Österreicher


In der Nacht von Mittwoch, den 23. April 2014, auf Donnerstag, den 24. April 2014, werden wieder 100 heißbegehrte neuseeländische Working Holiday Scheme-Visa (WHS-Visa) für österreichische Staatsbürger ausgeschüttet. Es lohnt sich schnell zu sein, denn bei der Bewerbung gilt: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Die Bewerbungsphase startet am 24. April um 10 Uhr neuseeländischer Zeit, was bedeutet, dass aufgrund der Zeitverschiebung die Visa ab Mitternacht (MEZ) in Österreich freigegeben werden.


Das WHS-Visum ermöglicht österreichischen Staatsbürgern zwischen 18 und 30 Jahren (der 31. Geburtstag darf nicht überschritten sein) einen Aufenthalt in Neuseeland von bis zu sechs Monaten. Das Visum beinhaltet außerdem eine Arbeitserlaubnis für diesen Zeitraum.

 

Weitere Infos gibt es hier.

 

 

17. April 2014

 

 

 

 

 

 

 

 

Internationale Jugendbegegnung für alle

 

Neues Online-Video bei Eurodesk.tv

 

Inklusiv und multinational: Eurodesk Deutschland und Aktion Mensch präsentieren ein gemeinsames Online-Video über eine multinationale Begegnung von Jugendlichen mit und ohne Behinderung. Im Film „Internationale Jugendbegegnung für alle“ begleitet Eurodesk.tv 50 Jugendliche mit und ohne Behinderung aus Dänemark, Tschechien, Polen und Deutschland zu einer internationalen Jugendbegegnung. Derzeit nehmen nur wenige junge Menschen mit Behinderung an internationalen Jugendprojekten teil.

 

Hier geht es zum Video

 

 

15. April 2014

 

Annike Henrix

 

 

 

 

Interview zu Auslandsaufenthalten -

Zeitpunkt, Zielländer, Kosten, Finanzierung

 

Gekürzt erschienen in: Genossenschaftliche Allgemeine (GAZ), April/Mai 2014, Seite 6

 

Was ist der beste Zeitpunkt für einen Auslandsaufenthalt während der Schulzeit? Und was ist die beste Form und Länge?
Die Mehrheit der Schüler geht nach der Mittelstufe für ein Jahr, ein Halbjahr oder drei Monate ins Ausland, also im Alter von 14, 15 oder 16 Jahren. Ein High School-Aufenthalt kann aber auch schon während der 9. Klasse oder erst nach dem ersten Jahr der Oberstufe (Einführungsphase EF) stattfinden. Die meisten deutschen Schüler ziehen im Sommer los. Da das Schuljahr auf der Südhalbkugel z.B. in Australien und Neuseeland jedoch zu Jahresbeginn anfängt, entscheiden sich eine Reihe von Jugendlichen für die Ausreise im Januar. Ganz wichtig ist vor allem, dass der Schüler sich mit seiner Entscheidung wohl fühlt! >>>weiter<<<

 

 

07. April 2014

 

HighSchoolFinder

 

 

 

 

 

 

 

HighSchoolFinder

 

Neues Portal zu High School USA

 

Mit www.highschooljahr-usa.de hat weltweiser unter dem Dach von International Education Network die wohl derzeit umfangreichste deutschsprachige Webseite zum Highschooljahr in den USA gelauncht. Darüber hinaus wurde auf highschooljahr-usa.de erstmals der neu entwickelte HighSchoolFinder integriert und bereits auf Grundlage der in der 13. Auflage des Handbuch Fernweh. Der Ratgeber zum Schüler-austausch veröffentlichten umfangreichen Daten für das USA-Länderwahl-Programm gefüttert. Der HighSchoolFinder bietet dem Besucher von highschooljahr-usa.de die Möglichkeit, anhand verschiedener Kriterien die für ihn individuell passende Austauschorganisation zu finden und dann direkt Informationsmaterial anzufordern.


Im Laufe des Aprils wird die Suche dann um die Programme für das Regionen- und Schulwahlprogramm erweitert und nach und nach auch auf andere Zielländer und Plattformen ausgedehnt.

 

 

31. März 2014

 

kulturweit

 

 

 

 

 

 

Freiwilligendienst „kulturweit“

 

Zwischen dem 1. April und 6. Mai 2014 können sich Interessenten für die Teilnahme am Programm kulturweit bewerben. Programmstart ist das Frühjahr 2015. Wer also einen Platz bekommt, der reist im Februar/März nächsten Jahres ins Gastland aus. Der Dienst dauert entweder 6 oder 12 Monate. Bewerber müssen zwischen 18 und 16 Jahre alt sein und Verantwortungsbewusstsein, soziale Kompetenz, Neugierde und Offenheit gegenüber anderen Kulturen mitbringen. Sowohl Abiturienten und Studenten als auch junge Menschen mit Mittlerem Schulabschluss und abgeschlossener Berufsausbildung können ihre Bewerbung einreichen. Einsatzstellen im Ausland sind z.B. die Außenstellen des Deutschen Akademischen Austausch Dienstes, des Goethe Instituts, des Deutschen Archäologischen Instituts oder der Deutschen Welle. Tätig werden kann man auch für die UNESCO-Nationalkommissionen oder als Assistent an deutschen Auslandsschulen. Weitere Details zu den Einsatzländern und zum Bewerbungsverfahren finden sich auf www.kulturweit.de Tipp: Informationen zu anderen finanziell geförderten Freiwilligendiensten gibt es auf der Seite Stipendien Freiwilligendienste.

 

 

26. März 2014

 

 

Auslandsaufenthalte Branchenfortbildung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fortbildung Austauschbranche

 

Auch in diesem Frühjahr hat die Fortbildung Auslandsaufenthalte, die sich vor allem an Neulinge in der Austauschbranche richtet, großen Anklang gefunden. Am 18. und 19. März kamen die zwölf Teilnehmer in der Jugendherberge Köln-Riehl zusammen, um Branchenwissen zu erwerben und aufzufrischen und um sich Input zum sinnvollen Aufbau und zur fundierten Gestaltung von Vorbereitungsseminaren zu holen. Dabei bildeten die Schlagworte Kultur, Kommunikation und Anpassung den roten Faden der zweitägigen Veranstaltung. Die Methoden und Spiele der jeweiligen Lerneinheit verlangten interaktiven Einsatz. Die Kombination aus verschiedenen didaktischen Mitteln wurde von den Teilnehmern als besonders bereichernd empfunden. Die nächste Fortbildung zum Thema ist für das Frühjahr 2015 angedacht. Interessierte Mitarbeiter von Austauschorganisationen können sich gern hier über Details informieren oder sich telefonisch im Aachener weltweiser-Büro melden: 0241-9631190.

 

Fortbildung Auslandsaufenthalte   Fortbildung Austauschbranche   Brancheninfo Auslandsaufenthalte

 

 

 

12. März 2014

 

 

Youth Education & Travel Fair

 

 

 

 

Youth Education & Travel Fair in Salzburg


Nach zwei erfolgreichen Messen in Wien kommt die internationale Schwester der Jugendbildungsmesse JUBi nun auch nach Salzburg. Am Samstag, den 15. März 2014, können sich Jugendliche gemeinsam mit ihren Eltern auf der 1. Salzburger Youth Education & Travel Fair zum Thema Auslandsaufenthalte beraten lassen. Von 10 bis 15 Uhr informieren rund 30 Experten der internationalen Austauschbranche in der TriBühne Lehen (Tulpenstraße 1) zu Programmen wie Schüleraustausch, Privatschulen & Internate weltweit, Sprachreisen, Au-Pair, internationale Freiwilligenarbeit, Work & Travel, Auslandspraktika und Studieren im Ausland.


Neben der Beratung zu den verschiedenen Möglichkeiten erhalten interessierte Jugendliche, Eltern und LehrerInnen auch Informationen zu Fördermöglichkeiten und Stipendien-Angeboten zur Finanzierung des Auslandsaufenthaltes. An den Ständen der Aussteller berichten außerdem ehemalige ProgrammteilnehmerInnen von ihren Erfahrungen und Erlebnissen.

Als eine der größten Spezial-Messen zum Thema „Bildung im Ausland“ ist die Youth   Education & Travel Fair an über 40 Standorten in Österreich, Deutschland (JUBi), Südtirol und der Schweiz zu Gast. Der Eintritt zu jeder Messe ist frei. Weitere Informationen und aktuelle Ausstellerlisten unter www.youth-education-travel-fair.com

 

Kurz und bündig
Youth Education & Travel Fair
Salzburg: 15. März 2014
TriBühne Lehen
Tulpenstraße 1 – 5020 Salzburg
ÖPNV: Obus 1 bis Schule Lehen, Obus 8 bis Thomas Bernhard Str
10 bis 15 Uhr – Eintritt ist frei!

 

 

05. März 2014

 

 

Schüleraustausch Mobilität

 

 

 

 

 

Schüleraustausch und Mobilität


Neuerscheinung: Ein Leben lang mobil?

 

Der Autor Michael Weichbrodt, der als Schüler selbst ein Jahr im Ausland gelebt hat, untersucht die langfristigen Folgen von Schüleraustauschprogrammen. Es zeigt sich, dass ehemalige Austauschschüler nicht nur sehr mobil sind, sondern auch gesamtgesellschaftlich viel verändern. Durch ihr persönliches Engagement, ihre sozialen Kontakte und ihre physische Mobilität tragen sie erheblich zu einer Transnationalisierung bei, also dazu, dass nationale Grenzen an Bedeutung verlieren und gesellschaftliche Beziehungen zunehmend weltweit gelebt werden. Ein spannendes Buch nicht nur für Austauschorganisationen, sondern auch für ehemalige und zukünftige Austauschschüler.

 

Michael Weichbrodt: Ein Leben lang mobil? Langfristige Schüleraustausch-
programme und die spätere Mobilität der Teilnehmer als Element gesellschaft-
licher Transnationalisierung. Wissenschaftliche Schriften der WWU Münster, Reihe VII, Band 13.

 

Online ist Ein Leben lang mobil? hier kostenlos verfügbar. Alternativ für 20 Euro als Printausgabe zu bestellen beim Verlag Monsenstein und Vannerdat,
ISBN: 978-3-8405-0087-9.

 

 

26. Februar 2014

 

 

 

 

Fortbildung für Lehrer und Referendare

 

Die „Fortbildung zum Auslandslotsen“ findet am 03. Juni 2014 in Düsseldorf und am 28. Oktober 2014 in Dortmund statt. Klassen- oder Fremdsprachenlehrer, Tutoren oder Referendare kommen im Schulalltag immer wieder mit dem Wunsch einiger ihrer Schüler nach einem Auslandsaufenthalt in Kontakt. Möglicherweise werden sie gezielt darauf angesprochen, wie ein Gastschulaufenthalt oder ein Auslandsaufenthalt nach dem Abitur realisiert werden kann. Oder aber sie werden gebeten, ein Lehrer-Gutachten für die Bewerbungsunterlagen zu schreiben. Vielleicht finden sie auch hin und wieder Werbematerial von Austauschorganisationen in ihrem Fach vor. Der Bedeutsamkeit fundierter Fremdsprachenkenntnisse und interkultureller Erfahrung im Zeitalter der Globalisierung sind sich Pädagogen bewusst, doch wie weist man jungen Menschen den Weg ins Ausland? Das Team von weltweiser schult Lehrer und Referendare fundiert und praxisrelevant, um sie zu informierten Auslandslotsen für ihre Schüler zu machen. Die Teilnahme an der Fortbildung, die sich an Lehrer, Referendare und Mitarbeiter von Bildungseinrichtungen richtet, ist kostenlos. Weitere Informationen und Anmeldung per E-Mail an service@weltweiser.de oder telefonisch unter
0241-963 1190. Ansprechpartnerin ist Frau Annike Henrix.

 

 

20. Februar 2014

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

weltweiser-Vorbereitungsseminar Schüleraustausch

 

Anmeldung möglich!

 

Das weltweiser-Team lädt alle zukünftigen Austauschschüler, die im Sommer 2014 oder im Januar 2015 ausreisen, zum Vorbereitungsseminar Mein Schüleraustausch ein. Die zweitägige Veranstaltung findet am Samstag, den 10. Mai und Sonntag, den 11. Mai 2014 in Köln statt. Die Teilnahmegebührt inklusive Übernachtung und Verpflegung beträgt 289 Euro. Das Vorbereitungs-seminar ist als Ergänzung bestehender Angebote deutscher Austausch-organisationen gedacht, bietet sich aber natürlich auch für diejenigen Jugendlichen an, die aufgrund von Terminschwierigkeiten o. ä. nicht am Angebot ihrer eigenen Organisation teilnehmen können. An dem Wochenende lernen die Teilnehmer, ein Bewusstsein für kulturelle Unterschiede zu entwickeln, kulturelle Missverständnisse zu erkennen und zu vermeiden und sich so mental auf ihren Schüleraustausch einzustellen. Das Wissen wird nicht nur in der Theorie vermittelt. Die Schüler werden mithilfe von praktischen Übungen und Spielen interaktiv eingebunden. Details und Anmeldeunterlagen: >>>weiter<<<

 

 

17. Februar 2014

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auslands-BAföG für das Auslandsjahr

 

Jetzt schon beantragen!

 

Für einen High School-Aufenthalt können deutsche Schüler das sogenannte Auslands-BAföG beantragen. Dabei handelt es sich um eine finanzielle Unterstützung durch den Staat. Als Faustregel gilt: Der Antrag auf Auslands-BAföG sollte circa sechs Monate vor dem Start des Schüleraustauschs beantragt werden. Wer also im Sommer 2014 los möchte, sollte sich schon im Februar oder März um das Ausfüllen der Formulare kümmern. Auslands-BAföG wird einkommensabhängig vergeben: Es müssen also genaue Angaben zum Einkommen der Eltern und zur finanziellen Situation der Familie gemacht werden. Wer durch Auslands-BAföG gefördert wird, kann bis zu 465 Euro pro Monat erhalten. Zusätzlich gibt es einen pauschalen Betrag von bis zu 1.000 Euro für die Reise ins Gastland und zurück. Auslands-BAföG für Schüler ist kein Kredit: Das Geld muss nicht zurückgezahlt werden. Details sowie Links zu den BAföG-Ämtern und zu den Formularen gibt es hier: http://www.weltweiser.de/stipendien/auslandsbafoeg-schueleraustausch.htm

 

 

13. Februar 2014

 

 

 

 

Verbunden trotz Distanz:
Social Media während des Schüleraustauschs

 

Ein besonnener Umgang mit Sozialen Netzwerken während eines Schuljahres im Ausland ist empfehlenswert. Andernfalls können nicht selten missverständliche Situationen entstehen. Wie man solche Probleme vermeiden kann, verrät der folgende Artikel. >>>weiter<<<

 

 

10. Februar 2014

 

 

 

 

 

 

 

Teilnehmerzahlen im Schüleraustausch

 

Aktuelle Studie von weltweiser

 

Englischsprachige Destinationen in Übersee liegen seit Jahren im Trend. Die aktuelle Studie zu den Teilnehmerzahlen im Schüleraustausch zeigt, dass die USA mit weitem Abstand auf der Beliebtheitsskala vorne liegen. Es folgen Kanada, Neuseeland und Australien.

 

Einen kontinuierlichen Anstieg haben in den letzten Jahren vor allem Großbritannien und Irland erfahren. >>>weiter<<<

 

 

Statistik Schüleraustausch

 

 

04. Februar 2014

 

WELTBÜRGER-Stipendien

 

 

 

 

 

WELTBÜRGER-Stipendien

 

Deadline der WELTBÜRGER-Taschengeld-Stipendien für das Schuljahr 2014/15

 

Am 14. Februar 2014 läuft die Bewerbungsfrist für die WELTBÜRGER-Taschengeld-Stipendien von weltweiser für das Schuljahr 2014/15 aus. Bewerben können sich Schülerinnen und Schüler, die ein halb- oder ganzjähriges Schüleraustauschprogramm mit einer deutschen Austauschorganisation absolvieren.

 

Allen WELTBÜRGER-Stipendien ist gemeinsam, dass von den Stipendiaten nicht nur zwei ausführliche Erfahrungsberichte (mindestens 1.500 Wörter) angefertigt werden, sondern sie sich während oder nach ihrem Auslands-
aufenthalt in einem weiteren Bericht mit einem – von ihnen völlig frei zu wählenden – gesellschaftlichen oder kulturellen Phänomen ihres Gastlandes auseinandersetzen. Diese Berichte können auf Wunsch auch durch selbst gedrehte Videodokumentationen ersetzt werden.

 

Hier geht es zur Ausschreibung von weltweiser für das Schuljahr 2014/15.

 

 

29. Januar 2014

 

Handbuch Fernweh

 

 

 

 

Schüleraustausch

 

NEU: 13. Auflage Handbuch Fernweh

 

Die komplett aktualisierte und erweiterete 13. Auflage unseres Standardwerks Handbuch Fernweh ist erhältlich. 608 Seiten geballtes Wissen zum individuellen Schüleraustausch: Der Ratgeber schildert auf eine lockere und informative Art den Weg in die Ferne, zeigt mögliche Problembereiche im Alltag eines Austauschschülers und bietet zahlreiche Insider-Tipps für ein erfolgreiches Auslandsjahr. Über 60 Austauschorganisationen präsentieren Preis-Leistungs-Tabellen für die 18 beliebtesten Gastländer.

 

Das Handbuch Fernweh ist im Buchhandel erhältlich oder kann über folgendes Formular oder telefonisch direkt beim Verlag bestellt werden.

 

 

22. Januar 2014

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Work & Travel

 

Working-Holiday-Visa Kanada

 

Am Mittwoch, den 22. Januar startet die Vergabe der letzten 2.100 Working-Holiday-Visa für die Ausreise im Laufe des Jahres 2014. Es ist damit zu rechnen, dass die Visa innerhalb kürzester Zeit „weg“ sind. Am 14. Januar fand die erste Vergaberunde statt. Bereits Mitte Januar beantragten 2.100 junge Menschen aus Deutschland ihr WHV für 2014. Die zweite Hälfte der insgesamt 4.200 Visa wird (ab) dem 22. Januar freigeschaltet. Im Gegensatz zu Australien und Neuseeland ist die Anzahl der jährlich für Kanada ausgestellten Working-Holiday-Visa begrenzt. Wer jetzt kein Visum „ergattert“ muss ggf. auf ein anderes Gastland ausweichen, bis 2015 warten oder sich für einen anderen Auslandsaufenthalt entscheiden. Working-Holiday-Visum Kanada: Informationen der Kanadischen Botschaft.

 

 

20. Januar 2014

 

Stubenhocker

 

 

 

 

 

 

 

 

Schüleraustausch

 

High School USA: Neuer Erfahrungsbericht

 

„Es liegt vor allem an einem selbst, was man aus seinem Auslandsaufenthalt macht“, schreibt Frederic in seinem Erfahrungsbericht in der neuen Ausgabe der Zeitung Stubenhocker – Die Zeitung für Auslandsaufenthalte. Er hat ein High School-Jahr in Arizona, USA verbracht und es hat eine ganze Weile gedauert, bevor er anfing, sich heimisch zu fühlen und seine Zeit in Amerika zu genießen.

 

Auszug aus Frederics Artikel: „Ich machte anfangs den Fehler, zu sehr an meiner Heimat festzuhalten und meine Situation in den USA ständig mit meinem Leben in Deutschland zu vergleichen. Da meine Betreuerin keine Ersatzfamilie finden konnte, entschied ich mich nach wenigen Wochen, doch zu bleiben. Ich sah ein, dass die Dinge in Arizona zwar anders, aber nicht schlechter waren. Meine Gastfamilie bemühte sich sehr, mich zu unterstützen und zu beraten, um mir das beste Jahr meines Lebens zu ermöglichen. Ich stellte also fest, dass alles an mir lag und an der Einstellung, mit der ich ins Ausland gegangen war, während ich zuvor die Probleme bei meiner Gastfamilie gesehen hatte. Nach meinem Entschluss, zu bleiben und meine Haltung zu ändern, verlief alles positiv. Ich wechselte das Zimmer und akzeptierte das Klima, die Pflanzen und die Tiere. Wer hätte gedacht, dass ich doch noch das beste Jahr meines Lebens haben würde?“ Den ganzen Erfahrungsbericht gibt es in der Rubrik Schüleraustausch der Stubenhocker-Jahresausgabe 2014.

 

 

17. Januar 2014

 

weltweiser STudie

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

High School

 

Schüleraustausch-Studie

 

Die aktuelle repräsentative Studie des unabhängigen Bildungsberatungs-dienstes weltweiser zeigt, dass Schüleraustauschprogramme mit rund 18.550 Teilnehmer/innen im Schuljahr 2013/14 zwar weiterhin eine erfreuliche Resonanz erfahren, der Boom der letzten Jahre aber vorbei zu sein scheint.

 

Die Vereinigten Staaten von Amerika rangieren nach wie vor – und mit riesigem Abstand – auf Platz 1 der Beliebtheitsskala der Austauschländer: Etwa 7.000 deutsche Schülerinnen und Schüler wohnen im Schuljahr 2013/14 für fünf oder zehn Monate in einer amerikanischen Gastfamilie und besuchen eine öffentliche Schule. Zu den beliebtesten Destinationen jenseits der USA gehören im öffentlichen Schulprogramm Kanada (mit rund 1.800 Teilnehmern), Neuseeland (1.380), Australien (870), Großbritannien (860) und Irland (450), gefolgt von Frankreich (220), Costa Rica (190), Argentinien (180), Spanien (170), Südafrika (120) und Brasilien (105). Rund 90 Schülerinnen und Schüler zog es nach Japan und 75 nach China.


Während die Anzahl der deutschen Teilnehmerinnen und Teilnehmer im USA-Programm im Vergleich zum Vorjahr unverändert geblieben ist, gingen die Zahlen in den Gastländern Kanada, Neuseeland und Australien um jeweils rund 12 Prozent zurück, im Frankreich-Programm sogar um rund 30 Prozent. Hingegen konnten England und Irland ein deutliches Wachstum verzeichnen: England legte um 13 Prozent, Irland um 18 Prozent zu. Die Teilnehmerzahlen in Argentinien, Spanien, Costa Rica und Südafrika blieben im Vergleich zum Vorjahr relativ konstant.


Insgesamt entschieden sich über 85 Prozent aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer im öffentlichen Schulprogramm für das englischsprachige Ausland.

 

 

 

     

 

 

 

 

 


weltweiser interaktiv

instagram

 


Messen Auslandsjahr

 

JugendBildungsmesse

 

Die JugendBildungsmesse JuBi ist eine der deutschlandweit größten Spezial-Messen zum Thema Bildung im Ausland.

 

JUBi Berlin Mitte JUBi Erfurt JUBi Osnabrück JUBi Dortmund JUBi Essen JUBi Karlsruhe JUBi Frankfurt JUBi München JUBi Freiburg JUBi Stuttgart JUBi Mannheim JUBi Erlangen JUBi Bamberg JUBi Mainz JUBi Kassel JUBi Dresden JUBi Berlin JUBi Bonn JUBi Köln JUBi Düsseldorf JUBi Mönchengladbach JUBi Bochum JUBi Münster JUBi Bielefeld JUBi Hannover JUBi Bremen JUBi Hamburg JUBi Lübeck JUBi Kiel

WELTBÜRGER-Stipendien

Die WELTBÜRGER-Stipendien wurden von weltweiser ins Leben gerufen. Sie fördern Jugendliche und junge Erwachsene auf ihrem ganz individuellen Weg zum Weltbürger. Hier geht es zu den aktuellen Ausschreibungen.

 

WELTBÜRGER-Stipendien

 

Handbuch Fernweh

Das Handbuch Fernweh ist der umfangreichste Ratgeber zum Schüleraustausch. Es bietet neben vielen Insider-Tipps, Infos und Links auch Preis-Leistungs-Tabellen von High-School-Programmen für 18 Gastländer.

 

Handbuch Fernweh

 

Handbuch Weltentdecker

Das Handbuch Weltentdecker ist der Ratgeber für Auslandsaufenthalte wie Freiwilligendienste, Work & Travel, Au-Pair, Praktika, Studium, Workcamps u.v.m.

 

Handbuch Fernweh

 

JuBi Messe-Video

Erfahrungsberichte

Du möchtest dich von weiteren Erfahrungsberichten inspirieren lassen? Hier findest du noch mehr Artikel zum Schüleraustausch.

 

 Stubenhocker 2016

High School Community
Mit über 180.000 Beiträgen ist die High School Community eine der größten deutschen Plattformen zum Thema Schüleraustausch.
AuslandsForum
Im AuslandsForum findet man allgemeine Informationen, aktuelle Angebote, Programmdetails und wichtige Termine zu Programmen wie Au-Pair, Freiwilligendiensten, Praktika, Schüleraustausch, Sprachreisen, Studieren im Ausland und Work and Travel.
Kitchen 2 Go

Bist du noch auf der Suche nach einem passenden Gastgeschenk? Im Kitchen 2 Go findest du über 70 Rezepte von Jugendlichen auf Deutsch und Englisch.

 

Kitchen 2 Go